Neuigkeiten von der Ratcon: Dunkle-Zeiten-Box erschienen

Wie auf dem neuen DSA-Newsblog Nandurion bereits berichtet, waren auf dem Ratcon vorab Exemplare der Dunklen-Zeiten-Box zu kaufen. Der Kampagnenband beschäftigt sich erstmals in der DSA-Produkthistorie mit einem bereits abgeschlossenen Kapitel der aventurischen Geschichte, die als Dunkle Zeiten bezeichnet wurden.

Neben einzelnen Berichten aus dem Ulisses Forum, hat der Mitautor Marc Jenneßen im Alveran-Forum einen kleinen Überblick über den Inhalt verfasst (der natürlich sehr positiv ausfällt ;).

»Ok, dann hier mal was von einem Besitzer (und Mitarbeiter an der Box, also wundert euch nicht, dass ich dass Teil genial finde – dabei werde ich meinen Beitrag mal vollkommen außer Acht lassen):

  • Die Box: Höher als die alten Boxen, aber sie sieht toll aus! es war ein erhebendes Gefühl sie zu öffnen und zum ersten Mal seit einem knappen Jahrzehnt wieder eine DSA-Box aufzumachen. Und das Teil ist schwer genug, um als (zweihändige) Hiebwaffe geführt werden zu müssen. Außerdem ist der Karton schön stabil (man muss also keinen BF-test durchführen, wenn man sich mit der Box seiner Haut erwehrt).

Drin erwarten einen folgende Bände:

  • Im Bann des Diamanten (152 Seiten): Allgemeines zu den Dunklen Zeiten, Geschichtskapitel sowie Beschreibungen zum Diamantenen Sultanet, Elem, Haraija, Alhanien, dem tiefen Süden und dem hohen Norden (die letzten beiden eher als schöne Ingame-Texte aus Sicht der Tulamiden. Es gibt umfangreiche Stadtbeschreibungen von Khunchom, Elem und Bey-el-Lunk, weitere (ua.) von Yol-Fasar und Rashdul.
  • Schatten über Bosparan (160 seiten)beschreibt dann detailliert das Bosparanische Reich, seine Kultur, die Nord- und Südprovinzen,Nostergast, elfen, Zwerge, Orks und Goblin (die rassen nicht sooo ausführlich, aber die haben sich eher weniger verändert, aber das muss ich mir noch genauer durchlesen. es gibt eine seeeeehr umfangreiche Bosparan-Beschreibung.In beiden Bänden gibt es Unmengen von Abenteuer-Ideen, die locker für zwei Jahre wöchentliches spielen ausreichen (Bspw. gibt es etwa einseitige Beschreibungen und Lebenläufe zhlreicher Personen, die mMn direkt für eine Heldenbeteiligung entworfen wurden. So kann man an der seite von Jel-Horas kämpfen, mit Basillius Siebenstreich in ein paar Kelche verwandeln und viele, viele mehr.
  • Ordnung ins Chaos (96 Seiten) bietet dann die Regelanpassungen zu den Dunklen Zeiten, etliche neue Professionen (u.a. Elitekämpfer, Kophtanim, Satutöchter und die neuen Priesterregeln). Dazu kommen noch eue (später verlorene) Rituale, Zauber, Zauberzeichen usw.
  • Helden der Geschichte (96 Seiten) bietet mit Im Schatten der EternenDiamanten und Despoten eiine Minikampagne zum kennenlernen des Bosparanischen Reichs und des Diamantenen Sultanats (man darf sogar richtig böse werden – wenn man mag) sowie die Szenarien/Kurzabenteuer Die Eroberung der Mittnacht (seeehr geniales Teil!!!!!),Dein Leben für den Schwarm (Detektiv-Abenteuer in Alhanien), Hornbrüder (Krass-cooles abenteuer mit einem Riesem Problem) und zuletzt Unter Wudu (ein schönes Zombie-Abenteuer im Dschungel).
  • und Dazu kommt noch der Kurzgeschichtenband Ein Hauch von Untergang (62 Seiten, etwas größer als Din A5) Ich habs nur mal durch geblättert, aber es sieht sehr vielversprechend aus. Mehrere Kurzgeschichten aus verschiedenen Regionen.

Dazu gibts noch ne Menge Karten (alle schwarz-weiß):
Din A2 Bosparan
Din A3 Khunchom
Din A3 Elem
Din A3 Aventurien aus bosparanischer Sicht
Din A3 Aventurien aus tulamidischer Sicht
Din A4 Karten von Havena, Fasar Gareth und Bey-el-Lunk (die letzten beide nur als schematische Pläne, wo sich die wichtigsten Gebäude befinden – für einen Dauerhaft gültigen Plan verändern sich beide Städte in den dunklen Zeiten zu extrem).
Ein wort zu den Illustrationen: genial (wenige alte, mal der Orkkopf, mal ein paar Waffenbilder, ansonsten nur neue, sehr tolle Illus).

Fazit: Auch wenn sechzig Euro viel Geld ist, lohnt es sich allemal (wer mitgezählt hat, da sind 564 Seiten drin, rechnet es mal in Regionalspielhilfen um – was ca 80 euro entspräche – oder in Abenteuern – was über hundert Euro bedeuten würde. Man bekommt also ordentlich was für sein Geld). Mit dieser box wird ein hoher Standart für die Settingboxen gesetzt, an dem sich die nachfolgenden Boxen oriientieren müssen. da ich heute frei hab, schmöcker ich noch ein bisserl drin;-) «

Advertisements

2 Antworten zu “Neuigkeiten von der Ratcon: Dunkle-Zeiten-Box erschienen

  1. Preise die Schönheit!

    KLingt ganz gut, diese Box. Sehr interessante Inhalte, macht lust, das ganze auszuprobieren.
    Aber mal ehrlich: 60 € für eine Box? das ist ein haufen, und ich meine ein RIESEN-Haufen Geld.
    Und als Rollenspieler ist man eigentlich immer knapp bei Kasse. Bis ich gelesen hab was der Spaß kosten soll, war ich dazu entschlossen, mir das ding zuzulegen. Jetzt muss ich hart überlegen. 30 oder gar 35 € hätte ich gezahlt, anstandslos. Aber 60? Holla die Waldfee!
    (auch wenn da doppelt so viel drin ist wie ihn einem regionalband. Die finde ich nämlich auch schon teuer.)

  2. Klar, eine krasse Investition. Ich werde mich wohl um ein paar Soloabenteuer erleichtern, dann ist es besser zu verschmerzen.

    Wenn man es aber als komplett in sich geschlossenes Settingg ansieht, dann ist es wieder etwas moderater. Immerhin muss man sich keinen Kopf um Metaplot und ähnliches machen, dabei bietet einem das Setting Narrenfreiheit. Mehr dazu wenn ich die Box habe 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s